vhs Logo Volkshochschule Sörup e.V.

Klaus Dörre

Klaus Dörre Freies Erzählen – ohne Auswendiglernen
Mark Twain sagt: „Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert vom Augenblick der Geburt bis zu dem Zeitpunkt, wo du aufstehst, um eine Rede zu halten.“
Wer das erlebt hat, weiß, wie man sich dabei fühlt!
So ging es mir lange Zeit, bis das Leben mir neue Wege anbot: ich wurde ein Erzähler. Große Helfer der ersten Zeit waren dabei meine fünf Kinder: liebevolle Zuhörer, aufmerksame Forderer, unerbittliche Kritiker…
Aus diesen Anfängen wurden Projekte (Indianer, Mittelalter, Kindergeburtstage, Figurentheater…), große Erzählveranstaltungen, Erzählmenüs, Schleswiger Märchentage, Uni Flensburg, Psychiatrie, Pflegeheime, Forschungsprojekte mit stotternden Menschen in ganz Deutschland, und mit Trauer- und Sterbebegleitern der Hospize…
Der große Bogen über allem aber ist die Ausbildung von Menschen, die Lust und den Wunsch haben, authentisch, lebendig frei zu erzählen. Mit unseren inneren Bildern ist das ohne weiteres möglich: Sich vorne hinstellen, klar bleiben, ohne „Black out“, ohne die leidigen „Ähhs“, ohne Auswendiglernen oder den Faden zu verlieren erzählen wir, was uns Freude macht. Märchen, Geschichten, Erlebnisse, Vorträge…
Und ist doch Erzählen eigentlich eine so selbstverständliche menschliche Grundtätigkeit wie Spielen, Singen, Tanzen…

zuletzt aktualisiert am 07.01.2018
schreiben Sie uns!
webmaster Günter Bielenberg